iPod über NAS Synchronisieren und iTunes Server nutzen

Vor kurzem habe ich mir die  CH3SNAS zugelegt um meine Musik und co. darauf auszulagern und diese Daten von jedem Client im Netz abrufen zu können. Nun möchte ich jedoch meine Musik wie vorher in iTunes zu einer Medienbibliothek zusammenfassen und von dort aus auch direkt abspielen können. Zusätzlich möchte ich natürlich auch von dort aus direkt die Musik auf meinem iPod ziehen können.

iTunes Server vs. SMB Freigabe

Viele NAS Systeme für den Heimgebrauch haben einen integrierten iTunes Server. Dies hört sich ja schonmal toll an! Hat man diesen im Netzwerk aktiviert, sieht man in iTunes das NAS in einem Unterpunkt und kann diesen dann anwählen und die Musik direkt abspielen. Hierbei kann man jedoch die Details der Titel nicht editieren oder z.B. ein Cover hinzufügen. Das schlimmste daran ist jedoch, dass ich die angezeigte Musik nicht direkt auf meinen iPod ziehen kann. (Ist ja auch klar, da der iTunes Server ja im Grunde genommen nur ein Streaming Server ist!).

Möglicher Lösungsweg:

Das Problem ist relativ einfach zu lösen, indem man zum Musik hören einfach den iTunes Server benutzt und für alle anderen Dinge (Details ändern, Cover ändern, Musik auf dem iPod ziehen…) sich eine Medienbibliothek erstellt und als Medienbibliotheksordner den Speicherort auf dem NAS auswählt. Man kann aber auch einfach den Ordner im Explorer öffnen und die Musik per Drag an Drop in iTunes ziehen. Das hinzufügen der Dateien in die Bibliothek kann je nach Menge an Dateien natürlich unterschiedlich dauern!

Vorschlag:

Ich rate jedoch zum eigentlichen hören der Musik am Rechner den iTunes Server zu benutzen, da dieser es ermöglicht die Musik direkt abzuspielen (Streaming), auch wenn er die Datei nebenbei noch zu Ende lädt. Man kann natürlich auch die Dateien direkt aus der Medienbibliothek öffnen, jedoch startet er die Datei erst wenn sie komplett geladen wurde. Das kann natürlich bei großen Dateien auch nen moment dauern!

Ich hoffe ich kann mit diesem Artikeln einigen NAS und iPod Besitzern helfen.

Ähnliche Artikel:

9 Gedanken zu „iPod über NAS Synchronisieren und iTunes Server nutzen

  1. Ich finde es halt schwach, dass über den Itunes-Server nicht einmal Covers angezeigt werden können. Habe in mühevoller Kleinarbeit allen meinen Liedern Covers hinzugefügt! Benutze den Dlink DNS-323!

  2. hallo

    du scheinst ja zu verstehen wie das geht! da ich nicht so versiert bin und kein apple sondern eher ein win mensch bin habe ich eine frage dazu. habe alle musik auf einem NAS server mit einem itunes server und den server auch auf meinem laptop gemappt. Itunes 9 auf dem laptop auch drauf und ich sehe den NAS und kann auch abspielen. Nun aber wie kann ich meinen ipod touch synchronisieren mit der musik auf dem NAS? könntest du mir erklären was ich am touch und itunes ändern und anpassen muss damit das geht und nicht alles verloren geht?
    dank & gruss aus thailand
    hp

  3. Hi,

    eigentlich musst du nur vorgehen wie in meinem Artikel unter dem Punkt:
    „Möglicher Lösungsweg“ beschrieben. Die Lieder die dir über den iTunes Server angezeigt werden, kannst du nicht mit deinem iPod synchronisieren. Zwingend notwendig ist generell, dass die Lieder in deiner eigenen Medienbibliothek vorhanden sind. Der iTunes Server ist rein zum Streamen und abspielen da.

  4. Kann ich auf diese Weise auch diesen Medienordner (am NAS)Freigaben und die Kinder dann (auf jweweils ihren PCs) auch diese Titel auf Ihre iPods übertragen?

  5. @Tom, deine Kinder müssen sich nur den Musikordner deines NAS per Drag and Drop in die iTunes Medienbibliothek ziehen. Das kann dann etwas dauern, aber danach können die Lieder von dort aus dann auf dem iPod übertragen werden!

  6. Hallo Martin, leider geht so auch nicht alles. Habe die Mediathek auf dem NAS liegen und über 5 Rechner Zugriff drauf. Spiele ich jetzt von Rechner 1 etwas neues ein, sehen Rechner 2-5 das Ergebnis in Itunes nicht. Geht nur mühselig über „Hinzufügen zur Mediathek“. Oder habe ich etwas übersehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.