Virtuelle Server bei server4you

Vor kurzem gab es bei Server4you eine von der Idee her nette Testaktion für deren Virtuellen Server. Sowas ist natürlich für die Leute interessant, die Wissen möchten, ob denn die Leistung eines vServers für sie ausreicht. Das Angebot war wirklich Verlocken: 4 Tage einen Virtuellen Server aus der Produktpalette umsonst testen. Nach den 4 Tagen wird dieser automatisch abgestellt und die unverbindliche Testphase ist ohne eine Kündigung oder irgendwelcher Tücken abgeschlossen.

Natürlich sollte man davon ausgehen, das bei einem solchen Angebot die Testserver höchstwarscheinlich um einiges Performanter sein werden als die, die man am Ende bekommt. Dies ist jedoch nur eine Spekulation von mir.

Gleich am Abend, nachdem ich das Angebot entdeckt habe, bestellte ich mir einen vServer zum ausgiebigen testen. Nach ca. 10 Minuten hatte ich auch schon ein Kundenpasswort bekommen und konnte den vServer über das Administrationsfrontend der Seite aktivieren. In der Nacht weckte mich dann mein iPhone um mir mitzuteilen, dass der vServer nun voll Funktionsbereit ist. Da ich natürlich nicht wegen einem Server mitten in der Nacht aufstehe, habe ich erstmal weitergeschlafen.

Am Morgen danach habe ich in der Pause meine Mails gecheckt und folgende in meinem Postfach gefunden:

Sperrung Ihres vSERVER Pro XXXXXX

Sehr geehrter Herr Rein,

leider mussten wir Ihren vSERVER Pro XXXXXX zu unserem Bedauern soeben sperren. Bitte setzen Sie sich schnellstmöglich mit uns unter der im PowerPanel angegebenen Telefonnummer in Verbindung, damit wir die Sache klären und Ihren Server wieder freischalten können.

Wir sind werktags von 09:00 bis 18:00 Uhr erreichbar.

Mit freundlichen Grüßen

Gut, nun wird die Sache ungewöhnlich. Ich versuchte mich daraufhin also im Powerpanel anzumelden um dort die Servicerufnummer rauszusuchen. Dies ging komischerweise nicht mehr (Später wurde mir am Telefon gesagt, dass das Powerpanel beim Sperren des Servers ebenso gesperrt wird(Toll! Wieso sagen die dann, dass ich dort die Telefonnummer herkriege?)).
Mein nächster Schritt war also, eine E-Mail Adresse rauszusuchen der ich schreiben konnte. Beim einloggen in meinem Mail Account konnte ich dann die nächste E-Mail von Server4you entdecken (Auf das wesentliche gekürzt):

Sehr geehrter Herr Rein,

der Betrieb von IRC Bot’s aller Art wurde verboten. Diese Massnahme wurde im Hinblick auf die Sicherheit unseres Netzwerks notwendig. Wir haben Ihren Server aufgrund auffälliger Netzwerkverbindungen zu so genannten Botnetzwerken, als aktiven IRC-Bot erkannt und diesen daher gesperrt.

Ich solle mich doch bitte umbedingt bei Ihnen melden. Da ich kein Stress haben wollte, habe ich dann doch auch irgendwann eine Kostenpflichtige Supportrufnummer gefunden, die ich dann anrufen konnte. Am anderen Ende ging dann ein Netter Herr X. an das Telefon. Dieser schien mir sehr gelangweilt und Müde zu sein (Muss ich ein schlechtes Gewissen haben, dass ich ihn geweck habe?). Ich schilderte Herr X. mein Problem und fragte, wie ich denn ein IRC Bot betreiben könnte, wenn ich mich noch nie auf dem vServer angemeldet habe?! Seine Antwort: ca. 3 Minuten Denkpause  -> -> -> “Joa?!?!?!, dann sagen Sie mir doch mal bitte Ihre Kundennummer. Gut, stellen Sie doch bitte einen Antrag, dass wir Ihnen den Server neu aufsetzen, dann dürfte es wieder gehen.” Ich fragte Ihn also, an welche Mail Addy ich die schicken soll. Woraufhin er mir mitteilte, dass ich diesen Antrag per Fax schicken soll. Da ich jedoch kein Fax habe, dürfte dies also schwierig werden und ich fragte ob er das denn nicht ohne machen könnte. Antwort: “Wir führen gerade eine Wartung durch, ich rufe sie in einer halben Stunde zurück und sehe in der Zeit, was ich machen kann.”

60 Min. Später:
Da ich nun bereits die doppelte Zeit gewartet habe, dachte ich mir einfach nochmal anzurufen. Diesmal hörte sich der Mitarbeiter (Im übrigen der gleiche) noch verschlafener an als vorher. Er sicherte mir zu, diesen Vorgang schnellstmöglich durchzuführen und mich zurückzurufen. Diesen Anruf ist er mir bis Heute schuldig.

2 Tage Später in meinem E-Mail Postfach:

Kündigung Ihres vSERVER Pro XXXXXX

Sehr geehrter Herr Rein,

Ihr vSERVER Pro wurde soeben gelöscht, Ihre Kündigung ist
damit vollzogen.

Mit freundlichen Grüßen

Das nenn ich doch mal Support! Danke an Server4you für diese Testaktion, die mir zeigte, welchen Anbieter ich niemals empfehlen bzw. selbst nutzen werden. Ich denke, ich werde bei Hetzner bleiben ;).

Ähnliche Artikel:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>